Zurück zur Startseite
http://www.schwerter-netz.de/daten/header-mama.jpg
http://www.schwerter-netz.de/daten/header-papa.jpg
http://www.schwerter-netz.de/daten/header-kinder.jpg

Stationär

Nicht immer gelingt es, Familie zusammenzuhalten; manchmal ist eine (befristete) Trennung notwendig, verbunden mit einer „stationären“ oder „teilstationären“ Unterbringung.

„Stationär“ ist bei uns das alte Pfarrhaus in Schwerte-Westhofen, unsere „Station West“. Ein Ort, an dem Mädchen und Jungen zwischen 12 und 17 Jahren eine vorübergehende oder längerfristige Heimat finden, einfach mal eine Auszeit nehmen, sich neu orientieren oder auch nur für eine Nacht Fürsorge und Sicherheit erfahren. Ein Ort, an dem ein Team von erfahrenen Betreuern flexibel, kreativ und hartnäckig mit den Jugendlichen eigene Lösungen erarbeitet, Orientierung gibt, Wege aufzeigt, stärkt, unterstützt und Perspektiven klärt; Ein Ort, der nicht die Familie ersetzen will, aber eine gute Alternative bietet; an dem neben aller pädagogischen Arbeit gelebt und gelacht wird; eben ein Ort, an dem junge Menschen zu Hause sind.

Aber auch ältere Jugendliche und junge Volljährige, die keine enge und familiäre Betreuung mehr brauchen oder wollen und die den manchmal schwierigen Schritt hin zu einem selbständigen Leben wagen, finden bei uns einen geeigneten Platz. Und zwar in einem unserer Appartements. Dabei gibt der junge Mensch in seinen unterschiedlichen Entwicklungsphasen selbst vor, was er benötigt und bereit ist anzunehmen. Das kann am Anfang ein „Netz und doppelter Boden“ sein, also ganz nah dran an der helfenden Hand, oder, wenn fast alles schon gut klappt, nur ein wenig Begleitung – zur Sicherheit nach dem allgemeinen Grundsatz, so viel Unterstützung wie nötig und so viel Eigenverantwortung wie möglich. Ziel ist, dass das Erwachsenwerden gelingt und ich ein Leben führen kann, das meinen Wünschen, Vorstellungen und Fähigkeiten entspricht.

Unsere Coaches

Sechs pädagogische Fachkräfte – vier Männer und zwei Frauen – bilden das „Team West“, das bei Bedarf durch weitere Coaches aus der ambulanten Erziehungshilfe ergänzt wird. Flexibler Personaleinsatz ermöglicht im Einzelfall Kontinuität in der Betreuungsbeziehung. So können Jugendliche, die zwischen stationärer und ambulanter Hilfe wechseln, ihre Bezugsperson behalten und durch unterschiedliche „Stationen“ in ihrer Entwicklung begleitet werden.

Ihr Ansprechpartner
Das Coaching Team